Willkommen auf meiner Homepage !

Bienvenu à mon site web !

 

Fotografie zwischen Dokumentation  und Erfindung

1. Seit 50 Jahren nutze  ich das Medium Fotografie,  um damit eine grenzüberschreitende fotografische Bestandsaufnahme der Region, in der ich lebe, zu erstellen. Mein Ziel ist es, verschiedene vom Verschwinden bedrohte regionale Kulturgüter im Saarland und bei seinen Nachbarn  im grenznahen Rheinland-Pfalz, Lothringen, Elsass und Luxembourg wenigstens im fotografischen Abbild zu erhalten und vor dem Vergessenwerden zu bewahren.  Einen großen Anteil nehmen die Relikte des Bergbaues und der Eisenindustrie ein, da sie neben der Landwirtschaft Land und Leute diesseits und jenseits der Grenze über Jahrzehnte stark geprägt haben. Daneben möchte ich den Blick auch auf eher unspektakuläre, oft übersehene Architekturen und Alltagsobjekte lenken, die  Zeugnis von Lebens- und Denkweisen,  vom Arbeiten und Glauben in der Region geben. Das jeweils vielzählige Nebeneinander der sachlich nüchtern dargestellten Objekte zeigt zum einen, dass sie keine zufälligen Einzelfälle sind und lässt zum anderen sowohl die jeweiligen Gemeinsamkeiten wie auch  individuelle Ausformungen erkennen.

Depuis 50 ans, j`utilise le média de la photographie pour faire une documentation photographique transfrontalière de la ( grande ) région où je vis. Mon but c`est de garder des objets culturels et  autres choses différentes en Sarre et chez ses voisins (Lorraine, Alsace, Luxembourg et Rhénanie-Palatinat ) pour ne pas être oubliées. En outre, je voudrais attirer les regards sur des objets banals de tous les jours.

 

     
Bergehalden   Grubenanlagen-Stollen-Schächte   Bergbau-Denkmäler   Bergbau und Frömmigkeit

   

               
Neunkircher / Völklinger Hütte u.a.   Größere Zweckbauten   Kleinere Zweckbauten   Bauernhäuser-Scheunen

 

              
Bunkerruinen   Vom Menschen veränderte Landschaften 2 

                                                                                                                                                                                                                                                                           

Andachts- und Gedenkstätten

 

2. Neben dieser eher empirisch-wissenschaftlichen Arbeit, der es um Fakten geht, reizen

die vielfältigen Möglichkeiten des technischen Mediums Fotografie auch dazu,  spielerisch seine Grenzen auszuloten

und z.B. durch Montagen simulierte, fiktive Bildwelten zu erfinden. 

En outre c`est aussi très passionnant de jouer avec les possibilités différentes de ce média technique et de sonder ses limites.

     a)  analoge Montagen 1986 - 2000

                             
Landsehen

 

Architektursehen

                                                                                                                                                                                               

    b) digitale Montagen seit  2008

                            

    Berlin Potsdamer Platz 2012