LAND SEHEN

"Land sehen" heißt ein inzwischen vergriffener Bildband der saarländischen Fotografin Monika von Boch ( 1915 - 1993 ), der 1981 im Qeißer - Verlag in Dillingen erschienen ist. In diesem Bildband lenkt Monika von Boch unseren Blick weg von der üblichen Bedeutung der Dinge und ihrem Stellenwert auf ihre innere Struktur. Sie zeigt uns Landschaften, Felder, Bäume und Felsen zum Teil so abstrahiert und vom Ausschnitt her begrenzt, daß nur ihre formalen Strukturen für uns sichtbar bleiben.  In den hier gezeigten fotografischen Arbeiten, denen ich, mit Verlaub, den gleichen Titel "Land sehen" gegeben habe, möchte ich den zweiten Wortteil des Titels, das Sehen, stärker betonen. Mit diesen fotografischen Bildern möchte ich weniger auf die Faszination von Landschaften mit Bäumen und ihren Strukturen hinweisen, sondern durch die vor der Kamera stattfindenden ( "Versteck- ) Spiele"  mit bei jedem Einzelfoto jeweils leicht verändertem Aufnahmestandpunkt soll das Hauptaugenmerk auf die Struktur unseres Sehens in seinen Abhängigkeiten und Beschränktheiten gelenkt werden.   

( Werner Rauber 1998)

 

        
 Zwei Bäume, 1993, Tableau aus 15  analogen  Fotografien Platanenallee, 1996, Tableau aus 8 analogen Fotografien

 

 

Baumreihe mit 6 Bäumen, 1994,

 7 analoge Fotografien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baumreihe mit 6 Bäumen, 1994,

 7 analoge Fotografien